Mit unserer Expertise begleiten wir hauptsächlich beratend Unternehmen, Verbände und die öffentliche Hand in allen Bereichen des Immissionsschutzrechts, Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts, des Altlasten- und Bodenschutzrechts sowie des Rechts der Wasserwirtschaft. Soweit sich Konflikte nicht vermeiden lassen, verfügt LLR über große Erfahrungen im Bereich der Prozessführung. Schließlich berät LLR rechtlich auch bei Gesetzgebungsverfahren.

Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt bildet das nationale und europäische Vergaberecht, das bei Beschaffungsmaßnahmen der öffentlichen Hand aufgrund der zunehmend restriktiveren Rechtsprechung fast ausnahmslos zu beachten ist. Das Beratungsfeld auf Seiten des öffentlichen Auftraggebers reicht von der Erstellung von Machbarkeitsstudie bis zur Strukturierung und Durchführung komplexer Vergabeverfahren, einschließlich der umfassenden Betreuung des Mandanten in Nachprüfungsverfahren. Auf Bieterseite unterstützt LLR die private Wirtschaft bei der erfolgreichen Angebotserstellung und stellt sicher, dass sämtliche vergaberechtliche Fallstricke im Verlauf der Ausschreibung bis zur Zuschlagserteilung umgangen werden. 

Die erfolgreiche wirtschaftliche Betätigung von Unternehmen verlangt zwingend nicht nur die zwingende Beachtung öffentlicher-rechtlicher Vorschriften, sondern setzt auch eine zielführende Kommunikation zwischen der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand voraus. LLR unterstützt hierbei sowohl die öffentliche Hand wie auch die private Wirtschaft Mandanten in allen Bereichen des öffentlichen Bau- und Planungsrechts, des Vergaberechts, des Umweltrechts sowie des Wirtschaftsverwaltungs- und Verfassungsrechts.

Einen besonderen Beratungsschwerpunkt bildet das nationale und internationale Umweltrecht, das insbesondere bei der Projektentwicklung von zentraler Bedeutung ist. LLR verfügt im Umweltrecht über langjährige Erfahrung auch bei der Einbeziehung technischer Zusammenhänge.

Umweltrecht Öffentliches Bau- und Planungsrecht Vergaberecht Rechtliche Legislativberatung Energiewirtschaftsrecht